Beratungsfelder › Veränderungsmanagement

Veränderungsprozesse aktiv vorausschauend gestalten

Lassen Sie sich bei anstehenden Veränderungen nicht ins Schlingern bringen. Professionelles Know-How sichert Sie ab und lässt Sie auch künftig gut da stehen.

Jedes Unternehmen, egal welcher Größe und Branche, ist einem stetigen Veränderungsdruck unterworfen. Wie es diese Veränderungen umsetzt, entscheidet gravierend über deren Erfolg und Nachhaltigkeit. Anlässe für Veränderungsprozesse können sein:

  • Umsetzung neuer Unternehmens- oder Bereichsstrategien
  • Neu- und Umgestaltung von betrieblichen Prozessen und Strukturen
  • Veränderung der Führungs-, Informations- oder Kommunikations- Kultur – und/oder von Verhaltensweisen von Mitarbeitern

Unternehmen, die vorwiegend reaktiv handeln hecheln dem Wettbewerbsdruck hinterher. Veränderungen „aus dem Bauch heraus“ an zu gehen, ohne im Vorfeld zu bedenken, welche Faktoren die Veränderungsprozesse fördern oder blockieren, kann leicht auf Kosten der eigenen Entwicklungsfähigkeit und damit letztlich der Existenz gehen.

Eine von Beginn an offene Information und Kommunikation fördert den Prozess entscheidend.

In der Regel begegnen betroffene Mitarbeiter geplanten Veränderungen mit natürlicher Unsicherheit und Skepsis. Diese Reaktion in eine unterstützende Haltung aller Mitarbeiterebenen zu verwandeln ist eine der wichtigsten Aufgaben des Veränderungsmanagements. So kann verhindert werden, dass Veränderungen durch interne, oft unterschwellige Blockaden „gekippt“  werden.

Wir unterstützen Sie, Ihre Veränderungsprozesse klar strukturiert und zielorientiert, mit angemessener Mitarbeiterintegration, zu steuern und um zu setzen. Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir, welche Maßnahmen erforderlich sind, um ihre Ziele zu erreichen und den Erfolg abzusichern, z.B. durch:

  • Entwicklung der Prozessstruktur
  • Installation eines professionellen Projektmanagements
  • Qualifizierungsmaßnahmen für betroffene Mitarbeiter
  • Unterstützung von Führungskräften oder Projektleitungen im Veränderungsprozess durch z.B. Coaching
  • Einrichtung von angemessenen internen Informations- und Kommunikationsstrukturen zur Herstellung der Veränderungsbereitschaft bei betroffenen Mitarbeitern und Führungskräften.
  • Was ist mit Nöten, Ängsten und Sorgen der Mitarbeiter, die durch Veränderungsmaßnahmen hervorgerufen werden?
  • Erreichen die Informationen über den Veränderungsprozess die Mitarbeiter und sind sie adressatengerecht?
  • Wie wird von Beginn an dafür gesorgt, dass Veränderungsmaßnahmen nicht blockiert werden und Passivität in proaktive Mitwirkung umgewandelt wird?
  • Unterstützen die Führungskräfte den Veränderungsprozess aktiv?
  • Wie werden Mitarbeiter unterstützt, die sich an neuen Arbeitsplätzen einarbeiten müssen?
  • Wie können Outplacements so gestaltet werden, dass sie auch positive Wirkungen auf die im Betrieb verbleibenden Mitarbeiter haben?
  • ... in einer Abteilung die Struktur und Aufgabenverteilung neu gestalten möchten.
  • ... die Zusammenarbeit in einer Abteilung und zwischen mehreren Abteilungen reibungsloser und somit produktiver gestalten möchten.
  • ... die Mitarbeiterzufriedenheit ermitteln und Schwachstellen der Organisation aufdecken und bearbeiten wollen.
  • ... die Führungskultur in Ihrem Unternehmen einheitlich und motivierend gestalten möchten.
  • ... die Beteiligung der Mitarbeiter bei der allgemeinen Unternehmensentwicklung verbessern möchten.
  • ... ein Leitbild oder Führungsgrundsätze einführen möchten.
  • ...

© 2013-2018 Tilmann Kalka, Heike Hinsemann

Webdesign TYPO3 CMS by DESIGNINFECT